TSV Scheßlitz 1 gegen Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 7:9

Benjamin Prade in „ Superform „

Heroldsbach (rjg): In einem bis zum letzten Ballwechsel spannenden Tischtennisspiel konnte Heroldsbach 1 den Tabellensechsten der 2. Bezirksliga-West, TSV Scheßlitz mit 9:7 Punkten und 32:28 Sätzen überraschend besiegen. In einer „Superform“ präsentierte sich der Heroldsbacher Nachwuchsspieler Benjamin Prade, der im 1. Paarkreuz sowie im Doppel mit Peter Büttner nicht zu bremsen war. Nach den Eingangsdoppeln, durch Siege von P. Büttner / B. Prade gegen Kurzidim/Schmidt und von W. Heigl / H. Patz gegen Karl / Boy führten die Gäste aus Heroldsbach mit 2:1. Benjamin Prade fegte den Spitzenspieler Kurzidim nach einem 0:2 Satzrückstand, im 4.und 5. Satz 11:6 / 11:3 buchstäblich vom Tisch. Wenn auch knapp gewann Peter Büttner gegen die Nr. 2 der Gastgeber, Hoderlein mit 3:0, sodass Heroldsbach sogar mit 4:1 in Führung lag. Dann wurde es immer spannender. Nach einer 7:4 Führung für die Gäste aus dem Forchheimer Kreis, holten der klassenhöhere Scheßlitz plötzlich drei Siege in Folge, sodass die TT–Partie 7:7 ausgeglichen war. Den 8.und 9. Punkt zum 9:7-Sieg holten Heiko Patz im Einzel sowie P. Büttner / B. Prade im letzten Doppelspiel. Insgesamt eine Überraschung der TT – Mannschaft aus Heroldsbach, die für das Heimspiel am kommenden Freitag, 31.01.2014 in der Hirtenbachhalle gegen Schwürbitz 2, hoffen lässt.

Ergebnisse (Heroldsbach zuerst genannt):
A.Büttner/Th. Bögelein – Haderlein/Loch 14:16/5:11/9:11; P.Büttner/B.Prade – Kurzidim/Schmidt 9:11/11:3/11:3/11:5; W.Heigl/H.Patz – Karl/Boy 11:5/11:7/11:4; Benjamin Prade – Kurzidim 11:13/7:11/11:7/11:6/11:3; Peter Büttner – Haderlein 15:13/14:12/12:10; Wolfgang Heigl – Loch 7:11/8:11/9:11; Armin Büttner – Karl 11:8/9:11/9:11/11:9/11:7; Heiko Patz – Schmidt 9:11/11:8/11:3/6:11/7:11; Thomas Bögelein – Boy 11:7/11:8/11:9; P. Büttner – Kurzidim 7:11/11:6/6:11/7:11; B. Prade – Haderlein 9:11/9:11/11:6/11:8/11:3; A. Büttner – Loch 8:11/13:11/9:11/7:11; W. Heigl – Karl 5:11/11:13/2:11; Th. Bögelein – Schmidt 6:11/7:11/11:7/4:11; H. Patz – Boy 11:7/11:8/11:9; P. Büttner/B.Prade – Haderlein/Loch 11:8/11:7/14:12.

Richard J. Gügel (rjg).