SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 gegen TTC Neunkirchen  1   9:3

Johannes Kugler war nicht zu stoppen.

Da Spitzenspieler Jürgen Bögelein in der Vorrunde nicht mit von der Partie war, musste das Team aus dem Hirtenbachtal eine knappe 5:9  Niederlage hinnehmen. Mit einem klaren 9:3 Sieg (30:17 Sätze) revanchierte sich Heroldsbach auf eigenen Tischen. Bereits die Eingangsdoppel J. Bögelein/J. Kugler gegen Bartholomäus/Grund 12:10 / 6:11 / 11:5 / 11:9 und B. Prade / E. Schlang gegen Geyer / Belzer 11:8 / 11:9 / 13:11 war eine Sache der Hausherren. Lediglich Ph. Kugler / H. Patz unterlag dem Spitzendoppel Motschmann / Arnold 11:6 / 7:11 / 5:11 / 11:13. An den Spitzenbrettern im ersten Paarkreuz war Johannes Kugler nicht zu bremsen. Die Nr. 1 der Gäste Motschmann fegte er mit 5:11 / 11:7 / 11:6 / 11:7 und die Nr. 2 des TTC Bartholomäus (11:7 / 11:6 / 11:5 , durch sein hervorragendes und aggressives Angriffsspiel , von der Platte. Jürgen Bögelein konnte einen 0:2 Satzrückstand gegen Bartholomäus 7:11 / 8:11 / 11:5 / 11:6 / 11:4, wettmachen, verlor dann aber gegen die Nr. 1 des TTC Motschmann knapp im Entscheidungssatz ( 9:11 / 11:9 / 7:11 / 11:8 / 6:11.Auch im mittleren Paarkreuz zeigte sich Philipp Kugler in Bestform und besiegte Geyer 11:6 / 11:6 / 11:4 und gewann auch gegen Grund 10:12 / 11:9 / 12:10/4:11 / 11:5. Ebenso besiegte Benjamin Prade seinen Gegner Grund mit 9:11 / 11:6 / 11:3 / 9:11 / 11:7, sodass die Hausherren sehr schnell mit 7:2 in Führung lagen. Hinten ließ Mannschaftsführer Heiko Patz seinem Gegner Belzer mit 11:6 / 11:3 / 11:8 keine Chance. Lediglich Elmar Schlang unterlag in seinem ersten Einsatz dem Abwehrstrategen Arnold mit 6:11 / 7:11 / 5:11.

Durch diesen klaren 9:3 Sieg, rückte das Team aus dsem Hirtenbachtal auf den 2. Tabellenplatz der Bezirksoberliga.. Im nächsten Spiel empfängt Heroldsbach am Freitag, 31.1.2020 um 20.00 Uhr in der Hirtenbachhalle den CVJM Erlangen 1; In der Vorrunde trennte man sich in Erlangen mit 8:8.

Text: Richard J. Gügel