SpVgg/DJK Heroldsbach 1 gegen Post SV Nürnberg 1 6:9

Leider mussten die Hausherren ohne ihre Nr. 1 Bögelein Jürgen und Nr. 3 Prade Benjamin antreten, so dass es trotzdem ein Spiel auf Messers Schneide war. Die SpVgg/DJK trumpfte von Beginn aussichtsreif aufund ging sogar mit 4:2 durch Siege im Doppel mit Ph. Kugler /H. Patz, Th. Bögelein / W. Heigl bzw. im Einzel mit Johannes Kugler gegen Agrawal ( 3:0) und Mannschaftsführer Heiko Patz gegen Seltsam (3:0 )in Führung, sodass ein Sieg für Heroldsbach in der Luft lag. Aber der Tabellendritte Post Nürnberg 1 kam immer besser ins Spiel und führte plötzlich mit 6:4. Thomas Bögelein hatte ohne Training auch nicht seinen besten Tag und verlor beide Einzel. Im hinteren Paarkreuz mussten die Ersatzspieler Wolfgang Heigl und auch der zum ersten Mal eingesetzte 16-jährige Nachwuchsspieler Julian Patz alle vier Einzelbegegnungen an die Gäste abgeben. Philipp Kugler besiegte die Nr. 2 Agrawal knapp 3:2 und Heiko Patz gewann auch sein zweites Einzel gegen Klenk (3:0), sodass die Partie wieder ausgeglichen 6:6 stand; doch die weiteren Spiele ließ sich Nürnberg nicht mehr nehmen und gewann in Heroldsbach überraschend mit 9:6, wenn auch knapp mit 512 : 510 Bälle.

Ergebnisse: (Heroldsbach zuerst genannt):
Doppel: Ph. Kugler / H. Patz – Klenk / Seltsam11:6/7:11 11:3 / 14:12.
J. Kugler / J. Patz -6:11 / 2:11 / 5:11.
Th. Bögelein / W. Heigl – Peter / Wetzel 4:11 / 11:3 / 11:4 / 6:11/ 11:5;
Einzel: Philipp Kugler –Agrawal 11:8 / 11:2 / 11:6; Johannes Kugler – Danzer
14:12/ 9:11 / 6:11 / 11:5 / 7:11; Heiko Patz – Seltsam 14:12 / 11:4 / 11:7;
Thomas Bögelein –Klenk 11:9 / 7:11 / 8:11 7:11; Wolfgang Heigl – Wetzel
13:11 / 8:11 / 5:11 / 7:11; Julian Patz – Peter 7:11 / 8:11 / 9:11;
J. Kugler – Danzer 11:3 / 7:11 / 10:12 / 7:11; Ph. Kugler – Agrawal 11:2 /
11:13 / 11:5 / 9:11 / 11:6¸H. Patz – Klenk 11:5 / 12:10 / 11:9;
Th. Bögelein – Seltsam 9:11 / 7:11 / 11:5 / 9:11;
W. Heigl – Peter 6:11 / 6:11 / 7:11; J. Patz – Wetzel 9:11 / 10:12 / 9:11

Im nächsten Spiel muss Heroldsbach 1 am Freitag, 18.10.2019 beim noch ungeschlagenen Tabellenzweiten CVJM Erlangen 1 antreten.
Dies wird eine harte Nuss für Heroldsbach zu knacken sein!

(rjg)