Zum Inhalt springen

TTHT

Tischtennisabteilung der SpVgg Heroldsbach-Thurn www.ttht.de

Archiv

Kategorie: Spielberichte

Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn bekam einen  3:9 Dämpfer

Heroldsbach(rjg) Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn  1  gegen TV Oberwallenstadt  1   3:9

Auf eigenen Tischen musste Heroldsbach gegen den Tabellenzweiten eine nicht in dieser Höhe erwartete 3:9 Niederlage hinnehmen, doch Oberwallenstadt war an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft. Nach den Eingangsdoppeln  lagen die Hausherren mit 1:2 zurück. Lediglich P. Büttner / B. Prade konnten gegen Markert /F. Feulner mit 3:0 punkten, während A. Büttner / W. Heigl gegen Held /Feulner B. mit 1:3 und G. Müller / Th. Bögelein ebenfalls mit 1:3 gegen Tremel/Raithel das Nachsehen hatten. Im vorderen Paarkreuz war für Heroldsbach diesmal nur ein Punkt drin. Peter Büttner besiegte Markert 3:1 und verlor gegen die N 1. der Gäste Held im fünften Satz. Gesundheitlich noch nicht fit,  verlor Armin Büttner gegen Held ebenfalls knapp  im fünften Satz und gegen Markert 0:3. In der Mitte konnte nur Benjamin Prade gegen F. Feulner mit 3:1 punkten, während  Günther Müller gegen Tremel  und gegen F.- Feulner jeweils mit 0:3 unterlag. Im hinteren Paarkreuz unterlag Wolfgang Heigl gegen B. Feulner mit 0:3 und Thomas Bögelein gegen Raithel-Jörgensen mit 1:3. Am Nikolaustag, Freitag,06.12.2013 muss die Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn zu Hause auf eigenen Tischen unbedingt gewinnen, wenn sie nicht wieder auf einen Abstiegsplatz landen will.

Ergebnisse: P. Büttner / B. Prade  –  Markert / F. Feulner 11:6 / 11:7 /11:6; A.Büttner / W. Heigl  – Held / B.Feulner 11:8 / 9:11 / 3:11 / 9:11; G. Müller / Th. Bögelein – Tremel / Raithel Jörgensen 5:11 / 6:121 / 11:8 / 8:11; Peter Büttner – Markert 16:14 / 6:11 / 11:7 / 11:2; Armin Büttner – Held; 12:10 / 13:11 / 5:11 / 6:11 / 7:11; Günther Müller – Tremel  4:11 / 4:11 / 9:11; Benjamin Prade – F. Feulner 13:11 / 10:12 / 11:9 / 11:7; Wolfgang Heigl – B. Feulner6:11 / 4:11 / 6:11; Thomas Bögelein – Raithel-Jörgensen 6:11 / 11:6/4:11 / 3:11; P. Büttner – -Held 12:10 / 11:8 / 7:11 / 9:11 / 6:11; A.Büttner – Markert 7:11 / 7:11 / 2:11; G.Müller – F. Feulner 2:11 / 3:11 / 1:11.

Richard J.  G ü g e l (rjg)

Henri Liemann Heroldsbach war wieder einmal „ Bester„ ohne Niederlage

14 Spieler aus sieben Vereinen des Landkreises Forchheim waren am Start.

Unter der Leitung von Manfred Vierling veranstaltete der Tischtennis-Kreis Forchheim für die Jüngsten Nachwuchsspieler ein Sichtungsturnier beim TSV Ebermannstadt . Henri Liemann von der Spvgg / DJK Heroldsbach/Thurn  gewann das Turnier ohne Satzverlust! Jan Herbig von der DJK – Spvgg Effeltrich und Yannik Fleischmann vom SV – DJK Eggolsheim belegten die Plätze zwei und drei. Jan Paul Prenzel wurde „Vierter“; Cedric Elsner (Fünfter) ( beide Heroldsbach);

Eine super Leistung der Tischtennis –Jungs.

Alle Teilnehmer des Anfängerturniers im Bild

Herzlichen Glückwunsch!!

Richard J. Gügel ( rjg)

 

Ergebnisliste:

1 Liemann, Henri (SpVgg Heroldsbach/Thurn)
2 Herbig, Jan (DJK-SpVgg Effeltrich)
3 Fleischmann, Yannik (SV DJK Eggolsheim)
4 Prenzel, Jan-Paul (SpVgg Heroldsbach/Thurn)
5 Elsner, Cedric (SpVgg Heroldsbach/Thurn)
6 Hubrich, Jonas (DJK/TSV Kersbach)
7 Siebenhaar, Christopher (DJK Weingarts)
8 Tatschner, Leon (SV Pretzfeld)
9 Lieb, Lukas (SpVgg Heroldsbach/Thurn)
10 Felis, Magnus (TSV Ebermannstadt)
11 Nützel, Maximilian (DJK-SpVgg Effeltrich)
12 Krause, Julian (TSV Ebermannstadt)
13 Köferlein, Legolas (TSV Ebermannstadt)
14 Kluck, Rafael (SV Pretzfeld)

Erste Herrenmannschaft machte ihr Meisterstück

DJK Weingarts 1 gegen Spvgg/DJK Heroldsbach / Thurn 1     5:9

Herzlichen Glückwunsch zum Wiederaufstieg nach nur einem Jahr !

Nachdem man im Heimspiel gegen die DJK Pinzberg 1 mit 9:0 gewonnen hatte und unsere Mannschaft in den Doppeleingangsspielen eine verkehrte Aufstellung machte, wurde das Spiel für Pinzberg mit 9:0 gewertet. D.h. vor dem Spiel in Weingarts hatte die Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 32:4 Punkte und Weingarts 31:5 Punkte. Ein Punkt im entscheidenden Spiel hätte der Spvgg/DJK gereicht zur Meisterschaft, doch alle wollten den Sieg! Abt.-Leiter Richard J. Gügel war mit einer kompletten Jungenmannschaft zum Anfeuern nach Weingarts gekommen. Die Gäste aus Heroldsbach spielten sehr konzentriert und voll auf Sieg. Durch eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung wurde das Meisterstück vollbracht, obwohl Weingarts bis zur Mitte der Begegnung 4:3 führte und sich sehr gewehrt hat. Doch dann holten die Gäste aus Heroldsbach plötzlich fünf Spiele in Folge und führten mit 8:4 Spielen. Die Nr.1 der Spvgg/DJK, Peter Büttner (2:0) sowie im hinteren Paarkreuz Benjamin Prade (2:0) und Ersatzspieler Jürgen Brendel (1:0) blieben im Einzel und Doppel ungeschlagen. In den Eingangsdoppeln ging Heroldsbach mit 2:1 in Führung. Peter Büttner / Benjamin Prade ließen Thomas Singer / Andreas Koch mit 9:11 / 11:2 / 11:8 / 11:8 keine Chance, während Wolfgang Heigl / Heiko Patz gegen das stark aufspielende Spitzendoppel der Gastgeber Johanna Antes / Dietmar Aumann in vier Sätzen (8:11 / 11:8 / 7:11 / 8:11 verloren. Durch Kampfgeist gewann Günther Müller / Jürgen Brendel gegen Johannes Singer / Stefan Igel nach einem 1:2 Rückstand 10:12 / 11:9 / 11:13 / 11:9 / 11:7. Gegen die Spitzenspielerin der Gastgeber Johanna Antes lieferte Günther Müller ein spannendes Angriffsspiel, wobei Sieg und Niederlage immer auf des Messers Schneide lag. Bei einem Satzstand von 2:2 ( 11:8 / 8:11 / 11:7 / 6:11 ) führte Müller im Entscheidungssatz mit 10:6 und brachte das Spiel nicht nach Hause. Die junge Angriffsspielerin Antes gewann 12:10. Gegen Aumann ließ Peter Büttner nichts anbrennen und gewann in drei Sätzen überlegen mit 11:6 / 11:2 / 12:10. In der Mitte musste Heiko Patz seinem gegenüber Thomas Singer mit 9:11 / 11:4 / 7:11 / 11:3 den Vortritt lassen. Ebenso verlor Wolfgang Heigl gegen Andreas Koch mit 8:11 / 7:11 / 14:12 / 5:11. Plötzlich führte Weingarts mit 4:3 Spielen. Jürgen Brendel läutete die Wende für die Spvgg/DJK Heroldsbach ein und besiegte Johannes Singer mit 7:11 / 11:9 / 11:5 / 13:11. Weitere vier Siege in Folge der Heroldsbacher TT – Spieler brachten eine beruhigende 8:4 Führung. Benjamin Prade schoß Stefan Igel mit 11:9 / 11:6 / 12:10 / 11:7 und auch Johannes Singer mit 11:5 / 11:7 /15:13 von der Platte. Im Spitzenspiel des Tages, Peter Büttner gegen die hervorragende Angriffsspielerin Johanna Antes, brachte der Heroldsbacher Abwehrspeziallist Peter Büttner jeden Balle aus der hintersten Ecke zurück und gewann 11:7 / 9:11 / 11:6 / 11:9. Kurzen Prozess machte Günther Müller gegen Aumann und gewann 7:11 / 11:2 / 11:3 / 11:8. Für Heiko Patz war es nicht sein bester Tag. Gegen Andreas Koch unterlag er 13:11 / 11:9 / 6:11 / 11:8. Diese Scharte glich Wolfgang Heigl wieder aus und holte gegen Thomas Singer mit 11:4 / 11:7 / 7:11 / 11:5 den 9:5 Siegespunkt für die Gäste aus Heroldsbach, sodass Abt.-Leiter Richard J. Gügel sofort den Sekt knallen ließ um den Sieg zu feiern. Die Weingartser gratulierten ebenfalls dem Mannschaftsmeister Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn zum verdienten Wiederaufstieg in die 3. Herren – Bezirksliga Bamberg / Forchheim / Lichtenfels.

Richard J. G ü g e l ( rjg)

Heiko Patz und Andre Klapper die großen Sieger

Das 1. Tischtennis – Kreisranglistenturnier 2012/2013 der Damen und Herren C und D – Klasse wurde in der Hirtenbachhalle in Heroldsbach ausgetragen. Während bei der D – Klasse 1 Dame und 17 Herren am Start waren, kämpften bei der C – Klasse neun Spieler um die Platzierungen und somit um wichtige Punkte der offiziellen Bayerischen TTR-Rangliste. Die Turnierleitung mit Kreissportwart-Einzelsport, Claus Roth und Kreisfachwart Christian Lötzsch leisteten super Arbeit und brachten dieses Tischtennis-Mammutturnier nach siebeneinhalb Stunden sehr gut über die Runden. Ein hervorragender Ausrichter war wiederum die Tischtennisabteilung der Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn mit ihrem Abteilungsleiter Richard J. Gügel, der als Ehrenkreisvorsitzender des BTTV für die Siegerehrung zuständig war. Während des Turniers konnte Richard J. Gügel um 24.00 Uhr einem Spieler vom FC Burk, Andre Klapper ( der spätere Sieger der Herren D-Klasse) mit einem Präsent zum Geburtstag gratulieren.

Herren – C – Klasse ( QTTR Punkte von 1401 – 1500) Heiko Patz aus Heroldsbach der große Sieger In dieser C – Klasse sind Spieler mit der Punktezahl zwischen 1401 und 1500 startberechtigt. Da hier neun Spieler am Start waren, musste „Jeder gegen Jeden“ spielen, d.h. es mussten acht Spiele bis zu 35 Sätzen am Abend gespielt werden. Spannender hätte das Turnier nicht ausgehen können. Um die ersten drei Plätze waren Heiko Patz (Heroldsbach); Jochen Radeck (Jahn Forchheim) und Wolfgang Hack (Pinzberg) mit je 6:2 Punkten, punktgleich, sodass die Satzdifferenz entscheiden musste. Hier waren dann H. Patz und J. Radeck mit 6:2 Punkte und 22:11 Sätzen ebenfalls gleich. Hier entschied dann das Spiel gegeneinander, wobei Patz gegen Radeck knapp mit 3:2 Sätzen gewann. Um die Platzierungen von fünf bis acht waren ebenfalls vier Spieler mit je 3:5 punktgleich. Nach drei gewonnen Spielen musste Reinfried Gößwein (Heroldsbach) verletzungsbedingt die weiteren Spiele kampflos abgeben.   Endplatzierung Herren C-Klasse: 1.Patz Heiko 6:2 Punkte/22:11 Sätze (Heroldsbach); 2. Radeck Jochen 6:2 P./22:11 S. (Jahn Forchheim); 3.Hack Wolfgang 6:2 P./19:9 S. (Pinzberg); 4. Kraus Sebastian 4:4 P./15:19 S. (Heiligenstadt); 5. Kugler Werner 3:5 P./15:17 S. (Heroldsbach); 6. Kügel Johannes 3:5 P./16:19 S. (Pretzfeld); 7. Matuszczak Florian 3:5 P./14:18 S. (Heiligenstadt); 8. Gößwein Reinfried 3:5 P./12:21 S. (Heroldsbach); 9. Meindel Clemens 2:6 P./10:20 S. (Dürrbrunn/Unterleinleiter).

Herren –D – Klasse ( QTTR Punkte von 1276 – 1400 ) Andre Klapper blieb an seinem Geburtstag ungeschlagen In dieser Klasse waren Damen und Herren mit der QTTR Punktezahl von 1276 – 1400 startberechtigt. Es gingen 1 Dame und 17 Herren an den Start, wobei hier in vier Vorrundengruppen, zwei Zwischenrunden und dann in einer 6-er Endrunde der Sieger ausgespielt wurde. Das letzte Spiel um den 2. Platz fand um 1.15 Uhr statt, was der 69-jährige Abwehrspezialist Jürgen Brendel aus Heroldsbach für sich entschied und auch viele jüngere Angriffsspieler während des gesamten Turniers abblitzen lies. Ohne Niederlage wurde das Geburtstagskind Andre Klapper (Burk) Sieger der Herren D – Klasse.   Endplatzierung der Herren –D- Klasse: 1.Klapper Andre 5:0 Punkte/15:4 Sätze (Burk); 2. Brendel Jürgen 4:1 P./12:5 S. (Heroldsbach); 3. Moßmeier Michael 3:2 P/10:10 S. (Burk); 4. Richter Günther 1:4 P./9:14 S. (Dürrbrunn/Unterleinleiter); 5. Graf-Waczenksi Robert 1:4 P./6:12 S (Effeltrich); 6. Hofmann Ludwig 1:4 P./7:14 S. (Pretzfeld); 7. Dengler Oskar 2:2 P./7:8 S. (Jahn Forchheim); 8. Schöfer Frank 1:3 P./7:11 S. (Gräfenberg); 9. Krusche Thomas 1:3 P./6:10 S. (Effeltrich); 10. Kursawe Günther 0:4 P./4:12 S. (Pretzfeld).

(rjg) Richard J. Gügel

Ungeschlagen Konkurrenz abgeschossen

Mit sechs Punkten Vorsprung sicherte sich die 2. Tischtennis-Jungenmannschaft der SpVgg / DJK Heroldsbach/Thurn mit 26:2 Punkten ungeschlagen die Mannschaftsmeisterschaft 2011/2012 der 3. Kreisliga-Süd. Lediglich zwei Ausrutscher leistete sich mit Ersatz (5:5) in der Vorrunde gegen Weingarts und gegen Hausen der Mannschaftsmeister. In der Rückrunde ließen die Heroldsbacher Tischtennisjungs mit Mannschaftsführer Lukas Geske nichts mehr anbrennen und fegten die Gegner alle vom Tisch. Auf den weiteren Tabellenplätzen folgten DJK Weingarts II (20:8 Punkte), TSV Ebermannstadt V (18:10 P.), SV/DJK Eggolsheim III (16:12 P.), SpVgg Hausen IV (15:13 P.) TTC Neunkirchen III (8:20 P.); SV Pretzfeld III (5:23 P.) und Spvgg Effeltrich I (4:24 P.). Die besten Heroldsbacher Einzelspieler waren Marcel Meßbacher (nur VR 7:0); Niklas Sommermann (nur RR 8:2), Lukas Geske (14:3), Julian Hörndlein (11:5), Kevin Ell (7:4), Tim Kraus (5;1), und Marco Plehn (2:1), während im Doppel Geske L./ Hörndlein J. (8:3) und Sommermann N. / K. Ell (5:0) die Besten waren.

Mannschaftsmeister 2011 / 2012 und Aufsteiger in die 2. Kreisliga Spvgg / DJK Heroldsbach / Thurn II  

Im Foto von links: Jugendleiter u. Trainer Peter Prade; Marco Plehn; Julian Hörndlein; Kevin Ell; Tim Kraus; Mannschaftsführer Lukas Geske; Abt.-Leiter u. Trainer Richard J. Gügel, vorne Niklas Sommermann; (Marcel Meßbacher nicht im Bild).

Richard J. Gügel (rjg), Hausenerstr. 10, 91336 Heroldsbach

Schirmherr Eduard Nöth,CSU- Landtagsabgeordneter nahm die Siegerehrung vor

TISCHTENNIS (rjg): Der Bayerische Tischtennis Verband richtete zum achten Mal in Folge den Bayerischen Tischtennis – Sparkassenpokal für Schüler/innen –C – in Heroldsbach in der Hirtenbachhalle  am 21./22. April 2012 aus. Am Start waren Auswahlmannschaften der sieben Bayerischen Bezirke sowie ein Team aus Ostthüringen und ein Team aus Brandenburg. Die Gesamtleitung hatte wiederum Alfred Friedrich, BTTV-Fachwart Mannschaftssport aus Bayreuth, während die Turnierleitung der Stv. Bezirksvorsitzende Oberfranken, Herr Hans-Albert Breamer aus Lautertal hatte. Als Oberschiedsrichter fungierte der Heroldsbacher Verbandsschiedsrichter Richard J. Gügel, der im Namen der Tischtennisabteilung alle Gäste willkommen hieß. Weitere Grußworte an die vielen Teilnehmer/Innen und Gäste aus Bayern, Ostthüringen und Brandenburg richteten der Schirmherr, CSU-Landtags- Abgeordneter Eduard Nöth, 1. Bürgermeister und Stv. Landrat Edgar Büttner  aus Heroldsbach, die 1. Vorsitzende der Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn sowie die Vertreterin der Sparkasse Forchheim, Zweigstelle Heroldsbach, Frau Kupfer. Das Turnier wurde offiziell vom Schirmherrn, CSU-Landtagsabgeordneten Eduard Nöth eröffnet. In den zwei Tagen spielten jeweils acht Schüler und sieben Schülerinnenmannschaften, Jede/r gegen Jeden. Alle Spiele wurden bis zum neunten Punkt ausgespielt.

Lob von allen Seiten an die Tischtennisabteilung der Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn

Hochklassiges Tischtennis vom Feinsten wurde hier von den besten Schülern/Innen aus Bayern, Ostthüringen und Brandenburg geboten, sodass die vielen angereisten Gäste voll auf ihre Kosten kamen und die Teams auch dementsprechend angefeuert wurden.

Kreissparkasse Forchheim fördert die Jugend

Großzügig wurde dieses Bayerische Tischtennis Spitzenturnier wiederum von der Sparkasse Forchheim gefördert und finanziell unterstützt.

Unterfranken´s  Mädchen und Jungen waren nicht zu bremsen

Bis zum Ende war der Gesamtsieg völlig offen. Bei den Schülern C konnte Unterfranken den hartnäckigen Verfolger Mittelfranken im vorweggenommenen Endspiel beim Stand von 4:4 im letzten Satz 12:10 besiegen. Bei den Schülerinnen blieb ebenfalls Niederbayern ungeschlagen, vor dem Team aus Schwaben. Die Pokale, Medaillen, Urkunden und Sachpreise wurden bei der Siegerehrung durch den Schirmherrn, CSU-Landtagsabgeordneten Eduard Nöth sowie von der Vertreterin der Kreissparkasse Forchheim, Zweigstelle Heroldsbach, Frau Marion Herden überreicht. Abt.-Leiter Richard J. Gügel sprach allen Teilnehmern/Innen dank für das sportliche und faire Miteinander aus.

 

Endergebnisse Schüler C:

Goldmedaille 1. Unterfranken 7:0 Punkte

53:10 Sätze

Silbermedaille 2. Mittelfranken 6:1 Punkte

49:14 Sätze

Bronzemedaille 3. Oberbayern 5:2 Punkte

44:19 Sätze

4. Schwaben 4:3 Punkte

37:26 Sätze

5. Niederbayern 3:4 Punkte

34:29 Sätze

6. Oberfranken 2:5 Punkte

18:45 Sätze

7. Oberpfalz 1:6 Punkte

16:47 Sätze

8. Ostthüringen 0:7 Punkte

1:62 Sätze

  Schülerinnen C:

Goldmedaille 1. Unterfranken 6:0 Punkte

51:3   Sätze

Silbermedaille 2. Schwaben 5:1 Punkte

34:20 Sätze

Bronzemedaille 3. Oberbayern 4:2 Punkte

35:19 Sätze

4. Brandenburg 3:3 Punkte

27:27 Sätze

5. Oberpfalz 2:4 Punkte

21:33 Sätze

6. Mittelfranken 1:5 Punkte

15:39 Sätze

7. Oberfranken 0:6 Punkte

6:48 Sätze

 

Beste Spieler des Turniers waren Laura Tiefenbrunnen und Bastian Herbert  Vom Abt.-Leiter der Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn, Herrn Richard J. Gügel wurde die beste Spielerin und der beste Spieler des Turniers ausgezeichnet. Ungeschlagen in den beiden Tagen war mit 18:0 Spielen Laura Tiefenbrunner aus Oberbayern, vor den punktgleichen Lea Fath (17:1); Franziska Schreiner (17:1), Sophia Deichert (17:1)alle aus Niederbayern und Tatjana Stierle (14:1) aus Schwaben.

Bei den Schülern blieb Bastian Herbert mit 21:0 Spielen aus Unterfranken ungeschlagen, vor Jürgen Haider mit 17:1 aus Schwaben. BTTV – Bezirksvorsitzender Hartmut Müller aus Lichtenfels sprach allen Teilnehmern/Innen seinen Dank aus und lobte besonders die ausrichtende Tischtennisabteilung für die hervorragende Organisation. Ein Turnier, was dem Tischtennissport alle Ehre machte, sagte Müller.

Richard J. Gügel (rjg)

Seit 29 Jahren ist die SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn bei den Tischtennis-„mini“–Meisterschaften dabei. Bei dieser Breitensportaktion geht es über Orts-, Kreis-, Bezirks- und Landesentscheide zur Bundesebene. Die Raiffeisenbank Heroldsbach sponsert ebenfalls seit 29 Jahren diese Tischtennis-„mini“-Meisterschaften in Heroldsbach. Seit 1983 nahmen in Deutschland über 1.160.000 Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren teil. 1991 wurde Bastian Steger in Heroldsbach in der Hirtenbachhalle Bayerischer „mini“-Meister 1991. Heute ist er Nationalspieler und wurde 2011 Deutscher Einzel- und Doppelmeister. Dieses Jahr 2012 wurden die -„mini“-Meisterschaften im Rahmen einer Schulmeisterschaft in Heroldsbach an zwei Tagen ausgetragen. Unter Leitung von Jugendleiter Peter Prade und Abteilungsleiter Richard J. Gügel ging das Turnier sportlich ohne Probleme und mit sehr viel Begeisterung in der Hirtenbachhallen über die Bühne. Alle Mädchen und Jungen erhielten Urkunden, einen Aufkleber sowie einen von der Raiffeisenbank Heroldsbach gestifteten Preis. Die ersten vier jeder Altersgruppe dürfen am 18. März 2012 in Heroldsbach beim Tischtennis „mini“- Kreisentscheid teilnehmen, wo sie sich für den Bezirks- und Landesentscheid oder sogar für den Bundesentscheid in Düsseldorf qualifizieren können.

Ergebnisse:

Jungen bis 8 Jahre: 1. Müller Kilian; 2. Seidel Jan; 3. Leuker Lukas; 4. Rupprecht Timo.

Mädchen bis 8 Jahre: 1. Reutzel Katharina; 2. Geßlein Paulina;

Jungen 9/10 Jahre: 1. Jäger Nico; 2. Binder Daniel; 3.Saam Jens; 4. Reck Mirco;

Mädchen 9/10 Jahre: 1. Mackanyn Danice; 2. Neubauer Sandra

Mädchen 11/12Jahre: 1. Grampp Sarina; 2. Schmelzinger Jana; 3. Grampp Luisa;

 

Stephan Riekert (Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Heroldsbach) und Abt.-Leiter Richard J. Gügel mit den strahlenden Tischtennissiegern.

Richard J. Gügel (rjg) TT – Abt.-Leiter           

Wolfgang Heigl schoss den Vogel ab und wurde dreifacher Sieger

Unter der Leitung von TT-Sportwart Reinfried Gößwein und Abt.-Leiter Richard J. Gügel, wurden in der Hirtenbachhalle in Heroldsbach die 43. Tischtennis – Vereinsmeisterschaften der Herren im Einzel und Doppel ausgetragen. Fast alle Aktiven Spieler waren am Start und kämpften um die Titel. Der 10 – fache Vereinsmeister Peter Büttner konnte im Einzel nicht mitspielen, sodass alle Spiele „ Jeder gegen Jeden „ sehr spannend waren.

Wolfgang Heigl neuer TT-Vereinseinzelmeister 2011 / 2012

In der 8-er Endrunde waren Wolfgang Heigl ( 6:1 Punkte/ 19:6 Sätze) und Günther Müller ( 6:1 P. / 18:9 S.) punktgleich, sodass das bessere Satzverhältnis entscheiden musste. W. Heigl leistete sich eine Niederlage gegen Reinfried Gößwein (1:3) und G. Müller verlor gegen W. Heigl (0:3). 1. Wolfgang Heigl 6:1 P. / 19:6 S.) 2. Günther Müller (6:1 P. / 18:9 S.) 3. Heiko Patz (4:3 P. / 17:10 S.) 4. Reinfried Gößwein (4:3 P / 18:13 S.) 5. Edmund Gößwein (4:3 P. / 14:14 S.) 6. Werner Kugler (3:4 P. / 14:14 S.) 7. Richard J. Gügel (1:6 P./5:19 S.) 8. Andy Müller 0:7 P./ 1:21 S.)

Wolfgang Heigl / Werner Kugler Doppel-Vereinsmeister

1. W. Heigl / W. Kugler (5:0 P. / 15:5 S.) 2. A. Scherer / A. Bögelein (4:1 P./12:7 S.) 3. G. Müller / W. Mönius ( 2:3 P. / 10:10 S.) 4. P. Büttner / R.J. Gügel ( 2:3 P./8:12 S.) 5. Fr. Frank / P. Prade (1:4 P. / 7:12 S.) 6. R. Gößwein / E. Gößwein (1:4 P. / 7:13 S.)

Wolfgang Heigl errang den Richard J. Gügel – Pokal

Hier wurden die Siege im Einzel und Doppel mit Punkten bewertet. 1. Wolfgang Heigl (14 P.) 2. Günther Müller (11 P.) 3. Werner Kugler (9 P.) 4. Heiko Patz (6 P.) 5. Reinfried Gößwein (6 P.) 6. Richard J. Gügel (5 P) 6. Andy Scherer (5 P) 6. Edmund Gößwein (5 P) 6. Alwin Bögelein (5 P) 10. Werner Mönius (4 P.) 11. Peter Büttner ( 3 P.) 12. Freddy Frank und Peter Prade (beide 2 P.) 14. Andy Müller ( 1 P.).

Richard J . Gügel Heroldsbach (rjg)