Zum Inhalt springen

TTHT

Tischtennisabteilung der SpVgg Heroldsbach-Thurn www.ttht.de

Archiv

Kategorie: Allgemein

Tischtennis-Bezirksoberliga
Trotz 6:0 Führung noch ein Zittersieg für Heroldsbach

Beide Teams standen im Mittelfeld in der Bezirksoberliga Mittelfranken Nord. Nachdem beide Mannschaften in stärkster Aufstellung antraten, war ein spannendes Spiel zu erwarten. Doch Heroldsbach legte einen „ Superstart „ hin und lag mit 6:0 in Führung, sodass ein klarer Sieg für die Gastgeber in der Luft lag. Doch die Gäste aus Uttenreuth gaben sich noch nicht geschlagen und holten mächtig auf. Vier gewonnene Doppel und zwei Einzelsiege durch Johannes Kugler waren der Garant zum 9:7-Zittersieg für Heroldsbach. Die Eingangsdoppel mit J. Bögelein/J. Kugler gegen Schnappinger/Jäckel (3:2) bzw. Ph. Kugler / H. Patz gegen Rothaupt / Körmer (3:1) und B. Prade / E. Schlang gegen Bittorf / Streichert (3:1) waren schon eine Überraschung. Im vorderen Paarkreuz gewann Johannes Kugler gegen Rothaupt und gegen Schnappinger jeweils mit 3:1. Jürgen Bögelein besiegte Schnappinger ebenfalls 3:1, musste aber gegen Rothaupt eine 1:3 Niederlage hinnehmen. In der Mitte gewann Philipp Kugler gegen Bittorf 3:1 und verlor gegen Jäckel im fünften Satz knapp mit 9:11, während Benjamin Prade gegen Bittorf mit 3:1 gewann, aber gegen Jäckel mit 0:3 auf verlorenen Posten war. Das hintere Paarkreuz der Heroldsbacher mit Heiko Patz und Elmar Schlang war total von der Rolle und verloren beiden gegen Streichert und Körmer alle vier Einzel. Plötzlich stand es nur noch 8:7 für die Hausherren. Aber das Heroldsbacher Spitzendoppel mit J. Bögelein / J. Kugler schossen ihre Gegner Rothaupt / Körmer mit 11:9 / 11:8 / 11:9 überlegen von der Platte. Die Tischtennis-Arbeitssieg brachte Heroldsbach den 3. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga.

Eingangsdoppel:
J.Bögelein / J. Kugler – Schnappinger / Jäckel 9:11 / 7:11 / 11:4 / 11:5 / 11:8,;
Ph. Kugler / H. Patz – Rothaupt / Körmer 8:11 / 12:10 / 11:9 / 11:6;
B. Prade / E. Schlang – Bittorf / Streichert 11:9 / 3:11 / 11:6 / 11:7;
Einzel: Jürgen Bögelein – Schnappinger 11:7 / 11:6 / 9:11 / 11:7;
Johannes Kugler – Rothaupt 11:8 / 8:11 / 11:5 / 12:10;
Philipp Kugler – Bittorf 5:11 / 11:5 / 11:9 / 11:6;
Benjamin Prade – Jäckel 4:11 / 8:11 / 4:11 ;
Heiko Patz – Körmer – 10:12 / 11:7 / 11:7 / 4:11 / 6:11;
Elmar Schlang – Streichert 11:9 / 9:11 / 8:11 / 9:11;
Jürgen Bögelin – Rothaupt 12:10/ 10:12 / 7:11 / 4:11;
Johannes Kugler – Schnappinger 11:8 / 13:11 / 9:11 / 11:5
Philipp Kugler 11:9 / 11:8 / 5:11 / 9:11 / 9:11;
Benjamin Prade – Bittorf 5:11 / 11:4 / 11:3 / 11:9;
Heiko Patz – Streichert 10:12 / 11:5 / 3:11 / 7:11;
Elmar Schlang – Körmer 7:11 / 9:11 / 8:11;

Schlussdoppel:
J. Bögelein / J. Kugler – Rothaupt / Körmer 11:9 / 11:8 11:9.

(rjg)

Vier Siege durch Jürgen Bögelein und Johannes Kugler reichten nicht zum Gesamtsieg.

Johannes Kugler in seinem Spiel gegen Omar Mahroum.

Im zweiten Spiel der Rückrunde in der Bezirksoberliga hat die erste Tischtennis-Herrenmannschaft der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn eine 5:9-Niederlage auf eigenen Tischen gegen die Gäste vom CVJM Erlangen 1 hinnehmen müssen. Das Auftaktdoppel von Jürgen Bögelein und Johannes Kugler war gegen Jürgen Gottinger und Sunny Sajjadi mit 3:0 noch kein Problem, dann gingen jedoch die Schwierigkeiten los. Sowohl das Vater-Sohn-Duo Heiko und Julian Patz gegen das Erlanger Spitzendoppel Mahroum/Seibert (0:3) zogen den Kürzeren. Auch Elmar Schlang und Thomas Wetzel konnten eine 2:0 Satzführung gegen Firscher/Höhn nicht nach Hause bringen und verloren im Entscheidungssatz knapp mit 8:11. Spitzenspieler Jürgen Bögelein glänzte dann im Einzel erneut mit zwei Siegen gegen Thomas Seibert (3:1) und gegen Omar Mahroum mit 3:0. Heroldsbach war anzusehen, dass sie auf ihre Topkräfte Benjamin Prade und Philipp Kugler im mittleren Paarkreuz verzichten mussten. Elmar Schlang gewann gegen Gottinger (3:1); konnte aber gegen Höhn eine 2:0 Satzführung nicht nutzen. Heiko Patz verlor gegen Höhn mit 1:3 und gegen Gottinger im Entscheidungssatz knapp 6:11. Die Ersatzspieler Thomas Wetzel zeigte eine gute Leistung, musste aber Sajjadi mit 12:14/9:11/9:11 und auch Fischer (7:11/9:11/11:13) beide Spiele überlassen. Nachwuchsspieler Julian Patz hatte gegen Fischer , ebenfalls nach einer 2:1 Satzführung (11:6/8:11/11:5/8:11/7:11) den Sieg schon auf dem Schläger. Sein Sieg gegen Sajjdi (10:12/11:2/11:9/11:6) kam nicht mehr in die Wertung. Durch diese Nierderlage rutscht Heroldsbach vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga zurück, während sich CVJM Erlangen vom Abstiegsplatz etwas Luft verschaffte und jetzt vor dem TTC Neunkirchen 1 steht. Im nächsten Spiel am Freitag, 7. Februar um 20.00 Uhr, muss Heroldsbach beim derzeitigen Tabellendritten DJK-SpVgg Effeltrich 3 antreten. Die Mannschaftsaufstellung wird hier über den Sieg entscheiden.

Ergebnisse:

Bögelein, Jürgen/Kugler, Johannes – Gottinger, Jürgen/Sajjadi, Sunny: 11:7, 11:6, 11:8               3:0

Patz, Heiko/Patz, Julian – Mahroum, Omar/Seibert, Thomas: 6:11, 3:11, 8:11    0:3

Schlang, Elmar/Wetzel, Thomas               – Höhn, Udo/Fischer, Franz: 12:10, 11:5, 6:11, 8:11 ,8:11              2:3

Bögelein, Jürgen – Seibert, Thomas 8:11, 12:10, 11:7, 12:10        3:1

Kugler, Johannes – Mahroum, Omar 8:11, 7:11, 11:6, 11:4, 8:11                               2:3

Patz, Heiko – Höhn, Udo 7:11, 12:10, 6:11, 6:11                 1:3

Schlang, Elmar – Gottinger, Jürgen 8:11, 11:9, 11:9, 11:8               3:1

Wetzel, Thomas     –      Sajjadi, Sunny   12:14     9:11       9:11       0:3

Patz, Julian    –     Fischer, Franz    11:6       8:11       11:5       8:11       7:11       2:3

Bögelein, Jürgen – Mahroum, Omar           11:6       11:4       11:6       3:0

Kugler, Johannes    –         Seibert, Thomas              12:10     11:9       11:8       3:0

Patz, Heiko      –   Gottinger, Jürgen           13:11     7:11       9:11       11:2       6:11       2:3

Schlang, Elmar – Höhn, Udo         11:5       13:11     7:11       8:11       7:11       2:3

Wetzel, Thomas      –        Fischer, Franz    7:11       9:11       11:13                                    0:3

SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 gegen TTC Neunkirchen  1   9:3

Johannes Kugler war nicht zu stoppen.

Da Spitzenspieler Jürgen Bögelein in der Vorrunde nicht mit von der Partie war, musste das Team aus dem Hirtenbachtal eine knappe 5:9  Niederlage hinnehmen. Mit einem klaren 9:3 Sieg (30:17 Sätze) revanchierte sich Heroldsbach auf eigenen Tischen. Bereits die Eingangsdoppel J. Bögelein/J. Kugler gegen Bartholomäus/Grund 12:10 / 6:11 / 11:5 / 11:9 und B. Prade / E. Schlang gegen Geyer / Belzer 11:8 / 11:9 / 13:11 war eine Sache der Hausherren. Lediglich Ph. Kugler / H. Patz unterlag dem Spitzendoppel Motschmann / Arnold 11:6 / 7:11 / 5:11 / 11:13. An den Spitzenbrettern im ersten Paarkreuz war Johannes Kugler nicht zu bremsen. Die Nr. 1 der Gäste Motschmann fegte er mit 5:11 / 11:7 / 11:6 / 11:7 und die Nr. 2 des TTC Bartholomäus (11:7 / 11:6 / 11:5 , durch sein hervorragendes und aggressives Angriffsspiel , von der Platte. Jürgen Bögelein konnte einen 0:2 Satzrückstand gegen Bartholomäus 7:11 / 8:11 / 11:5 / 11:6 / 11:4, wettmachen, verlor dann aber gegen die Nr. 1 des TTC Motschmann knapp im Entscheidungssatz ( 9:11 / 11:9 / 7:11 / 11:8 / 6:11.Auch im mittleren Paarkreuz zeigte sich Philipp Kugler in Bestform und besiegte Geyer 11:6 / 11:6 / 11:4 und gewann auch gegen Grund 10:12 / 11:9 / 12:10/4:11 / 11:5. Ebenso besiegte Benjamin Prade seinen Gegner Grund mit 9:11 / 11:6 / 11:3 / 9:11 / 11:7, sodass die Hausherren sehr schnell mit 7:2 in Führung lagen. Hinten ließ Mannschaftsführer Heiko Patz seinem Gegner Belzer mit 11:6 / 11:3 / 11:8 keine Chance. Lediglich Elmar Schlang unterlag in seinem ersten Einsatz dem Abwehrstrategen Arnold mit 6:11 / 7:11 / 5:11.

Durch diesen klaren 9:3 Sieg, rückte das Team aus dsem Hirtenbachtal auf den 2. Tabellenplatz der Bezirksoberliga.. Im nächsten Spiel empfängt Heroldsbach am Freitag, 31.1.2020 um 20.00 Uhr in der Hirtenbachhalle den CVJM Erlangen 1; In der Vorrunde trennte man sich in Erlangen mit 8:8.

Text: Richard J. Gügel

Das Jahr 2020 begann für die Tischtennis-Abteilung der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn mit einem Ehrungsabend. Im Sportheim der Spielvereinigung feierten die Sportler die Vereinsmeisterschaften der Saison 2018/19 und 2019/2020 sowie die Vizemeisterschaft der 1. Jugend und die Mannschaftsmeisterschaft der 2. Jugend. Abteilungsleiter Richard J. Gügel konnte Ehrenbürger Hannfried Graf von Bentzel mit Gräfin Michaela, 2. Bürgermeister und Kreisrat Benedikt Graf von Bentzel mit Gräfin Hana, Landrat Dr. Hermann Ulm, Stefan Rickert von der Raiffeisenbank Heroldsbach, SpVgg-Ehrenvorstand Hans-Jürgen Dauth sowie vom SpVgg-Hauptvorstand Harald Poßer und Richard Heinze als Ehrengäste begrüßen. Sein Gruß galt auch den 39 aktiven Tischtennissportlern mit Ehefrauen und der 1. und 2. Jugend.

Landrat Dr. Hermann Ulm lobte die gesamte Tischtennisabteilung und besonders Richard J. Gügel als Motor der TT-Abteilung für sein außerordentliches Engagement und seinen  großen Einsatz. Benedikt Graf von Bentzel lobte ebenfalls die vielen Aktivitäten der Tischtennisabteilung und dankte im Namen der Großgemeinde Heroldsbach. Ehrenbürger Hannfried Graf von Bentzel, der seit Jahrzehnten die TT-Abteilung unterstützt, sagte in seinem Grußwort, er könne seinem Schulkollegen Richard doch keinen Wunsch abschlagen. Ehrenvorstand  Hans-Jürgen Dauth erinnerte daran, dass Richard J. Gügel ihn vor ca 30 Jahren, nach einem kleinen Verkehrsunfall für die SpVgg/DJK gewonnen hat und schnell der Schriftführer und ein Jahr später Vorsitzender des Hauptvereins war. Die Zusammenarbeit mit Richard sei sehr harmonisch gewesen. Stefan Rickert sagte, seine Bank unterstütze die TT-Abteilung seit 34 Jahren beim Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften. Durch die hervorragende Werbung seitens Abteilungsleiter Gügel sei die Bank immer gerne bereit zu unterstützen.

Abteilungsleiter Richard J. Gügel mit Landrat Hermann Ulm.

Abteilungsleiter Richard J. Gügel dankte allen Ehrengästen für die Grußworte und besonders für die immer große Spendenfreudigkeit; ebenso den vielen Sponsoren und Unterstützern der Tischtennisabteilung.

Gügel blickte auf ereignisreiche zwei Jahre zurück. Im Oktober 2018 hatte die Tischtennisabteilung ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Durch die vielen Veranstaltungen (darunter der Tischtennis-Kreistag im Sportheim, 15 Jahre Sparkassenpokal aller sieben Bezirke Bayerns sowie Brandenburg und Ostthüringen, die Bezirks- „mini“-Meisterschaften, das TT-Prominententurnier, ein TT-Turnier der Heroldsbacher Ortsvereine und der Festabend am Gründungstag 6. Oktober ) auf dem Programm, wo die gesamte Tischtennisabteilung gefordert war. Hier dankte Gügel besonders seinen Mitgliedern im Vorstand, dem Sportausschuss und allen Aktiven für die hervorragende Unterstützung und das harmonische Miteinander.

Außerdem stand im Rundenspielbetrieb die Umstellung aufgrund der Strukturreform des Bayerischen Tischtennis-Verbandes an. In der Saison 2018/19 feierte die 2. Jugendmannschaft mit einer Bilanz von 22:2 Punkten die Meisterschaft in der Bezirksklasse C und stieg in die Bezirksklasse B auf. Die 1. Jungenmannschaft wurde Vizemeister 2018/2019. Die dritte Herrenmannschaft sicherte sich den zweiten Platz der Bezirksklasse C.

Auch die Vorrunde der Saison 2019/20 steht wieder im Zeichen des Erfolgs. Die zweite Mannschaft unter Kapitän Reinfried Gößwein sicherte sich mit 16:4 Punkten die Herbstmeisterschaft der Bezirksklasse B. Auch die erste Mannschaft mit Kapitän Heiko Patz  belegt einen hervorragenden 3. Platz in der Bezirksoberliga. Die dritte Mannschaft musste ein Spiel in der Vorrunde kampflos abgeben; daher steht sie nur auf dem 2. Platz in der Bezirksklasse B. Bisher spielen alle Teams eine sehr gute Vorrunde 2019/2020. „Die Siege sind schön und noch schöner ist die gute Kameradschaft und das sportliche, faire, und harmonische Miteinander“, sagte der Abteilungsleiter Gügel.

Bei der Vereinsmeisterschaftsfeier wurden einige Ehrungen vorgenommen. So wurden Jan-Paul Prenzel und Alexander Katz als Jugendsportler des Jahres 2018/19 ausgezeichnet; sie waren insgesamt 44 Mal von 48 Trainingseinheiten anwesend. Bei den Herren wurde Bernd Wohlhöfer als Sportler des Jahres 2018/1019 geehrt. Von 55 Trainingseinheiten. War er 45 Mal beim Training.

Die Sieger der Doppel-Vereinsmeisterschaften 2019/20.

Vereinsmeister 2019/20 wurde im Einzel Benjamin Prade, gefolgt von Jürgen Bögelein und Elmar Schlang. Im Endspiel zwischen Benjamin Prade und Jürgen Bögelein boten beide Tischtennis vom Feinsten, sodass Prade am Ende nur mit zwei Bällen Vorsprung gewann. Auch im Doppel zeigte Prade an der Seite von Marcel Zöbelein sein Können, sie setzten sich ebenso knapp vor die Paarungen Johannes Kugler/Simon Büttner und Reinfried Gößwein/Peter Prade.

Die Sieger der Einzel-VEM. Benjamin Prade erhielt den Richard J. Gügel-Pokal.

Aufgrund dieser außerordentlichen Leistung bekam Benjamin Prade zudem den Richard J. Gügel-Pokal für den besten Spieler bei den Vereinsmeisterschaften überreicht.

Die zweite Jugendmannschaft wurde Meister der Saison 2018/19.

Es bleibt ein sehr gelungener Fest- und Ehrungsabend mit schönen Gesprächen untereinander.


Mannschaftsmeister und Vereinsmeisterehrungen

Am Freitag, 10. Januar 2020 findet im Sportheim der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn der offizielle Tischtennis – Jahresabschluss 2019 mit Ehrungen der Jungen (1. Jungen – Vizemeister 2019 und 2. Jungenmannschaft Meister 2019) sowie die Ehrungen der Vereinsmeister der Herren 2019/2020 im Einzel und Doppel statt. Ebenso werden die Sportler des Jahres 2019 der Jungen und der Herren geehrt. Beginn ist mit einem Festessen um 19.00 Uhr im Sportheim der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn.

Einzel

Einzel PunkteDoppel Punkte
1Prade Benjamin188
2Bögelein Jürgen17
3Schlang Elmar161
4Patz Heiko15
5Kugler Philipp14
6Wetzel Thomas13
7Heigl Wolfgang122
8Patz Julian115
9Gößwein Reinfried106
10Rascher Gerhard95
11Zöbelein Marcel 88
12Sommermann Nik. 7
13Prenzel Jan-Paul62
14Dorsch Klaus5
15Wiegand Christian4
16Müller Andy33
17Hörndlein Julian24
18Ziegler Sebastian1

Doppel

PlatzPaarungPunkte
1Prade B. / Zöbelein8
2Kugler J. / Büttner7
3Gößwein R. / Prade P.6
4Rascher / Patz J.5
5Patz H. / Hörndlein4
6Kugler W. / Müller3
7Heigl / Prenzel2
8Schlang / Gügel1

Richard- J. Gügel-Pokal

PlatzPunkte
1Prade Benjamin26
2Patz Heiko19
3Schlang Elmar17
Bögelein Jürgen17
5Patz Julian16
Gößwein Reinfried16
Zöbelein Marcel16
8Kugler Philipp14
Heigl Wolfgang14
Rascher Gerhard14
11Wetzel Thomas13
12Prenzel Jan-Paul8
13Sommermann Niklas7
Kugler Johannes7
Büttner Simon7
16Müller Andy6
Hörndlein Julian6
18Ziegler Sebastian1

Die Ehrung wird offiziell am Ehrungsabend, 10.01.2020 zusammen mit dem Sportler des Jahres 2018/2019 vorgenommen. Ebenfalls die Ehrung der Sieger des Richard J. Gügel-Pokals 2018/2019 u. 2019/2020

Richard J. G ü g e l (Abteilungsleiter) und Reinfried G ö ß w e i n Sportwart (Erw.)

Einzel

Einzel PunkteDoppel Punkte
1Prade Benjamin22
2Bögelein Thomas219
3Patz Heiko2010
4Kugler Philipp19
5Heigl Wolfgang18
6Büttner Peter17
7Gößwein Reinfried161
8Rascher Gerhard155
9Kugler Werner147
10Gößwein Edmund133
11Patz Julian12
12Prade Patz112
13Prenzel Jan-Paul107
14Zöbelein Marcel94
15Wohlhöfer Bernd88
16Wiegand Christian72
17Klyeisen Jörg6
18Schwalb Otto54
19Hauck Elias49
20Müller Andy310
21Dorsch Klaus28
22Gügel J. Richard16

Doppel

PlatzPaarungPunkte
1Patz H / Müller A10
2Bögelein Th / Hauck E9
3Wohlhöfer B / Dorsch K8
4Kugler W / Prenzel J-P7
5Bögelein J / Gügel JR6
6Rascher G / Mönius W5
7Zöblein M / Schwalb O4
8Gößwein E / Hörndlein J3
9Prade P / Wiegang C2
10Gößwein R / Matzke D1

Richard- J. Gügel-Pokal

PlatzPunkte
1Bögelein Thomas30
Patz Heiko30
3Prade Benjamin22
4Kugler Werner21
5Rascher Gerhard20
6Kugler Philipp19
7Heigl Wolfgang18
8Büttner Peter17
Gößwein Reinfried17
Prenzel Jan-Paul17
11Gößwein Edmund16
Wohlhöfer Bernd16
13Prade Patz13
Hauck Elias13
Zöbelein Marcel13
Müller Andy13
17Patz Julian12
18Dorsch Klaus10
19Wiegand Christian9
Schwalb Otto9
21Gügel J. Richard7
22Klyeisen Jörg6
Hauck Elias4

Richard J. G ü g e l (Abteilungsleiter) und Reinfried G ö ß w e i n Sportwart (Erw.)

Julian Patz (Heroldsbach/Th.) erreicht einen hervorragenden 3. Platz!

Die offiziellen Tischtennis-Jugend-Bezirksmeisterschaften 2019/2020 des Bezirkes Mfr. / Nord wurden bei der SpVgg Erlangen mit 75 Teilnehmern/ Innen durchgeführt. Die Turnierleitung hatte Bezirksfachwart Norbert Rudrich aus Eggolsheim. Als Oberschiedsrichter fungierte der erfahrene Verbandsschiedsrichter Richard J. Gügel aus Heroldsbach. Nach fünf Stunden standen die Sieger und Platzierten fest. In der Klasse der Jungen 18 ( 16 Teilnehmer)sicherte sich das Heroldsbacher Nachwuchstalent Julian Patz einen hervorragenden 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch! In der Vorrunde verlor J. Patz kein Spiel, (gegen Roman Dittrich (Ebermannstadt 3:0); gegen Jordan Rappert (TV Altdorf (3:1) u. gegen Arian Gentes SpVgg Mögeldorf (3:0). Im Viertelfinale gewann J. Patz gegen Legolas Köferlein (Ebermannstadt) mit 6:11 / 11:6 / 11:7 / 11:4, während er gegen den Favoriten und späteren Sieger David Geist vom TV Altdorf im Halbfinale 3:11 / 7:11 / 7:11 unterlag.

Alle Teilnehmer/Innen der Bezirksjugendmeisterschaften
v.l.n.r: OSR Richard J. Gügel und die vier Erstplatzierten Jungen David Geist, Marc Oldenburger, Samuel Julian und Julian Patz; anschl. die vier Erstplatzierten der Mädchen mit Nicole Dorsch, Jasmin Wittke, Andrea Hönig und Andrea Witas

Endplatzierung-Jungen (18) mit 16 Teilnehmern

  1. David Geist (TV Altdorf)
  2. Marc Oldenburger (SpVgg Mögeldorf)
  3. Julian Patz (Heroldsbach)
    Samuel Hanstein (CVJM Lauf)
  4. Quick Beyer ( SpVgg Erlangen)
  5. Arian Gentes ( SpVgg Mögeldorf)
  6. Legolas Köferlein (Ebermannstadt)
  7. Junji Shi (TV 48 Erlangen).

(rjg)


Nino Gößwein – Anton Ruff u. Leonard Braun Sieger 2019

Die Tischtennisabteilung der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn richtete zum 37. Mal in Folge die offiziellen TT-„Mini“-Meisterschaften für Kinder von 5 – 12 Jahren, getrennt für Jungen und Mädchen aus. Gespielt wurde in der Hirtenbachhalle in drei Altersgruppen ( 5–8 Jahre, 9/10 Jahre und 11/12 Jahre). Unter der Regie von Abteilungsleiter Richard J. Gügel und Turnierleiter Peter Prade ( Jugendleiter), hatten alle Kinder eine Riesenspaß und jeder bekam vor der Raiffeisenbank Heroldsbach einen Sachpreis. Von der der TT–Abteilung der SpVgg/DJK erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde, die Sieger einen Pokal und die drei Erstplatzieren ein Medaille überreicht.

Die stolzen Sieger und Erstplatzierten mit Abteilungsleiter Richard J. Gügel (links außen) und Jugendleiter Peter Prade (rechts außen)

Für den Bezirksentscheid Mfr. Nord, der ebenfalls in der Hirtenbachhalle im April 2020 in Heroldsbach stattfindet, konnten sich folgende Jungen qualifizieren:

Altersklasse -1- ( 11 / 12 Jahre)
1. Nino Gößwein ( OT Oesdorf); 2. Maximilian Bergmann (Heroldsbach);

Altersgruppe -2- ( 9 / 10 Jahre):
1. Anton Ruff 2.Claudius Riabi (beide Heroldsbach).

Altersklasse -3- ( 5 – 8 Jahre ):
1. Leonard Braun (Heroldsbach)

Herzlichen Glückwunsch!

Richard J. Gügel (Abteilungsleiter) und Peter Prade (Jugendleiter)


Tischtennis-Bezirks-Oberliga:
CVJM Erlangen 1 gegen SpVgg/DJK Heroldsbach/Th. 1 8:8


Ohne Spitzenspieler Jürgen Bögelein hatten die Gäste aus dem Hirtenbachtal einen sehr schweren Stand gegen den Tabellenzweiten. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln und zwei Einzelsiegen im ersten Paarkreuz ging Heroldsbach sogar unerwartet mit 4:1 in Führung. Johannes Kugler zeigte sich in super Form und gewann an den Spitzenbrettern alle beide Einzelpartien. Benjamin Prade wuchs über sich hinaus und fegte den noch ungeschlagenen Mahraum (Nr. 1 der Gastgeber) mit 11:7 / 11:3 / 11:6 schonungslos vom Tisch.

Nach allen Einzelbegegnungen führten aber dennoch die Favoriten, CVJM Erlangen, mit 8:7. Ein Sieg für Erlangen lag in der Luft, denn das Erlanger Spitzendoppel mit Mahraum/Seibert hatte bisher im Saisonverlauf noch eine weiße Weste. Doch hier hatte der CVJM die Rechnung ohne den Wirt (Philipp Kugler/Heiko Patz ) gemacht. Die Heroldsbacher schossen aus allen Rohren und schmetterten Mahraum/Seibert mit 11:5 / 11:3 / 11:8 von der Platte, so dass die SpVgg/DJK durch das 8:8 einen Punkt mit nach Hause nehmen konnte, der zudem hochverdient war. Nach Sätzen 32:30 hatte Heroldsbach diesmal sogar die Nase vorne und sicherte sich vorerst den 5. Tabellenplatz.

Ergebnisse ( CVJM zuerst genannt):
Mahraum/Seibert – Joh. Kugler / Jul. Patz 11:7 / 11:6 / 11:5;
Höhn / Saijadi – Ph. Kugler / H. Patz 9:11 / 9:11 / 14:12 / 6:11;
Fischer / Kurica – B. Prade / W. Heigl 5:11 / 20:22 / 11:6 / 14:12 / 7:11;
Mahraum – Benjamin Prade 7:11 / 3:11 / 6:11;
Seibert – Johannes Kugler 3:11 / 11:13 / 7:11;
Höhn – Heiko Patz 11:5 / 11:5 / 7:11 / 11:7;
Fischer – Philipp Kugler 11:9 / 11:5 / 9:11 / 5:11 / 11:9;
Saijadi – Julian Patz 11:7 / 13:11 / 11:9;
Kurica – Wolfgang Heigl 8:11 / 11:9 / 11:9 / 11:9;
Mahraum – J. Kugler 1:11 / 11:6 / 9:11 /11:9 / 10:12;
Seibert – B. Prade 11:13 / 11:3 / 8:11 / 11:6 / 11:8;
Höhn – Ph. Kugler 4:11 / 6:11 / 1:11;
Fischer – H. Patz 11:7 / 8:11 / 9:11 / 9:11;
Saijadi – W. Heigl 8:11 / 11:7 / 11:9 / 14:12;
Kurica – J. Patz 11:7 / 11:2 / 9:11 / 11:9;
Mahraum / Seibert – Ph. Kugler / H. Patz 5:11 / 3:11 / 8:11.

Am Freitag, 25.10.2019 erwartet Heroldsbach auf eigenen Tischen in der Hirtenbachhalle um 20.00 Uhr den TV Hersbruck 1. Nachdem die Hausherren auf Johannes Kugler verzichten müssen, wird eine spannende Tischtennispartie erwartet.

(rjg)